„Kann ich auch mehrere Probiotika kombinieren?”

Eine Kombination zweier oder mehrerer probiotischer Nahrungsergänzungsmittel von BIOMES ist möglich. Damit sich die gewünschten Mikroben optimal entfalten können, empfehlen wir jedoch, nicht mehr als ein Probiotikum auf einmal einzunehmen. Die empfohlene maximale Anzahl an Kapseln beträgt 2 Stück pro Tag. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung dienen. Bei probiotischen Kulturen sollte wie bei der normalen Ernährung auf Diversität geachtet werden. Eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise sollte dazu führen, dass sich zugeführte Kulturen auch im Darm ansiedeln.  

„Ist es problematisch, wenn man neben Probiotika noch Medikamente einnimmt?”

Es sind keine Nebenwirkungen mit Medikamenten bekannt. Die empfohlene tägliche Verzehrmenge sollte nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung dienen. 



„Wie lang muss ich ein Probiotikum einnehmen, damit ich Verbesserungen spüre?”

Das Aufrechterhalten einer gesunden Darmflora ist eine langfristige Angelegenheit. Probiotische Ernährung und eventuell Nahrungsergänzung kann schon nach wenigen Tagen, wahrscheinlich aber nach 1-3 Wochen spürbar zu Verbesserungen führen. Eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise bildet die besten Voraussetzungen für die optimale Ansiedlung der nützlichen Bakterien im Darm. Begünstigend sind dabei auch viel Bewegung, ausreichend Regenerationsphasen und wenig Stress.

„In Typ delta sind ja gar keine Bacteroidetes drin / sind Lactobacillus etc. drin, die doch auch zu den Firmicutes gehören. Die will ich doch aber eigentlich verdrängen!?”

Bacteroidetes und Firmicutes sind eine große Klasse sehr vieler untergeordneter Arten. Es gibt auf beiden Seiten nützliche und weniger nützliche. Von den Firmicutes können wir viele nützliche ansiedeln, die die weniger nützlichen verdrängen. Sie haben teilweise ähnliche Wirkungsweisen wie einige Bacteroidetes – jene Bakterien, die man noch nicht industriell kultivieren und verabreichen kann. Um Bakterien zu vermehren, müssen wir sie gut nähren etwa mit guten Ballaststoffen über Vollkorngetreide, einige Obst- und Gemüsesorten (Banane, Lauch), Lein- und Flohsamenschalen usw. Diese nähren auch die guten Bakterien, die uns wunderbar beim Abnehmen unterstützen. Lies dazu gern diesen Blogartikel:
https://biomes.world/blog/essen-um-abzunehmen-fuettere-diese-darmbakterien-und-sie-helfen-dir-dabei/

„Wie schaut es mit den Bakterien aus, die bei mir gar nicht vorhanden sind. Kann ich die überhaupt ansiedeln?”

Kultivieren und als Probiotikum verabreichen lassen sich nur einige Bakterienstämme, hauptsächlich eine Reihe von Milchsäurekulturen, die meisten davon bieten wir auch an. Einige können wir über eine sehr breite Ernährung (wieder) ansiedeln und durch Ballaststoffe gut nähren. Einige Bakterien können wir allerdings nicht wieder ansiedeln. Sie sind durch Faktoren wie moderne Lebensweise abhandengekommen. Alle Bakterien, die wir über eine breite Ernährung ansiedeln können, sollten ausreichen, um ein gesundes Gleichgewicht herzustellen.

„Haben Probiotika immer dieselbe Wirkung?”

Probiotikum ist nicht gleich Probiotikum. Es ist entscheidend, welche Bakterienstämme sowohl in welcher Anzahl als auch in welcher Qualität enthalten sind. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die gewünschten Bakterienkulturen auch im Dickdarm ankommen. Deshalb ist die Einnahme in Kapselform wichtig. Ihre Anwendung ist in erster Linie für Menschen gedacht, deren Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten ist.

„Gibt es eine Anleitung zu Ihren probiotischen Nahrungsergänzungsmitteln?”

Ja. Jedes probiotische Produkt von BIOMES wird mit einer Anleitungsbroschüre geliefert. Darin befinden sich alle notwendigen Informationen zur Einnahme und Hintergrundinformationen zu den enthaltenen Bakterienkulturen sowie ihren Wirkungsweisen.